BMBF-Projekt KAHR für Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen: Klima-Anpassung, Hochwasser und Resilienz

Das Hochwasser-Infomobil fährt nun seit April 2022 durch die vom Hochwasser 2021 betroffenen Gebiete in NRW und RLP. Es sind mittlerweile 26 Orte angefahren worden. 450 Bürger*innen konnten beraten werden.

Durch die Hochwasserkatastrophe im Sommer 2021 wurden im Ahrtal über 70 Prozent aller Brücken beschädigt oder sogar vollständig zerstört. Bis heute bedeutet dies große Einschränkungen im Straßen- und Schienenverkehr – der Aufbau der Brücken ist daher ein zentraler Punkt in den Wiederaufbaumaßnahmen in der Region.

Der Regionalplan stellt eine Gesamtplanung dar, die verschiedene Raumansprüche koordiniert und beispielsweise Vorrangflächen ausweist.

Aktuell befindet sich der Regionalplan Köln in der Neuaufstellung, da aktuelle Herausforderungen, wie die Hochwasservorsorge und Änderungen gesetzlicher Vorgaben eine Novellierung notwendig machen.

Projektbüro NRW

Frau Stefanie Wolf, M.Sc.

Tel:  +49 (0) 241 80 25748
E-Mail: kahr-nrw@iww.rwth-aachen.de

Lehrstuhl und Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft an der RWTH Aachen University
Mies-van-der-Rohe-Straße 17 | 52074 Aachen


Projektbüro RLP

Frau Simone Schöttmer

Tel:  49 (0) 2641 973 344 
E-Mail: kahr-rlp@iqib.de

IQIB  -  Institut für qualifizierende Innovationsforschung und -beratung GmbH
Wilhelmstr. 56 | 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

BMBF_logoFONA_logo