BMBF-Projekt KAHR für Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen: Klima-Anpassung, Hochwasser und Resilienz

2. Brückenworkshop Remagen – Umgang mit Teilzerstörten Brücken

Am 14.10.2022 fand der zweite Brückenworkshop zum Thema „Dialog zum Umgang mit den teilzerstörten Brücken“, organisiert vom Kompetenznetzwerk Wissenschaft für den Wiederaufbau, Hochschule Koblenz, in Remagen statt.

Begonnen wurde mit einer Teilschau zu den teilzerstörten Brücken im Ahrtal, wobei zunächst standortspezifische Fragen sowie Fragen zum Zustand für einzelne Brücken geklärt wurden. Im Rahmen des Workshops wurde weiter der resiliente Wiederaufbau einzelner Brücken diskutiert. Hier ging es unter Anderem um hydraulische Erfordernisse, wie das Erhöhen der Spannweite, oder gekoppelte Nutzungen, beispielsweise Möglichkeiten für die Zusammenlegung von Radwegen und Bahnbrücken. Ebenfalls wurden Hürden und Herausforderungen bei Antragsverfahren, Genehmigungen und Finanzierung besprochen.

Projektbüro NRW

Frau Stefanie Wolf, M.Sc.

Tel:  +49 (0) 241 80 25748
E-Mail: kahr-nrw@iww.rwth-aachen.de

Lehrstuhl und Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft an der RWTH Aachen University
Mies-van-der-Rohe-Straße 17 | 52074 Aachen


Projektbüro RLP

Frau Tanja Nietgen

Tel:  49 (0) 2641 973 344 
E-Mail: kahr-rlp@iqib.de

IQIB  -  Institut für qualifizierende Innovationsforschung und -beratung GmbH
Wilhelmstr. 56 | 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

BMBF_logoFONA_logo